Regionalliteratur & Chroniken

  


Bärbel Kraemer

Vergangenes in Wort und Bild

aus Fläming und  Zauche


Teil 1 / ISBN 978-3-947674-57-2

144 Seiten, Festeinband, 14,50 €


Teil 1 umfasst die Jahre 1910,1911 und 1912. 

Grundlegende, aber auch amüsante Informationen zu vielen Orten der Region Fläming und Zauche werden historischen Postkarten gegenübergestellt. Die Palette reicht vom Ortschaften im heutigen Amt Niemegk über das Amt Brück und die Großgemeinde Wiesenburg/Mark bis hin zu den Ortsteilen der Stadt Bad Belzig.


Helga Kästner (Hrsg.)
Unvergessen in Belzig
Teil 6




ISBN 978-3-947674-55-8
Hardcover, 128 Seiten
mit 180 Abb., 22,00 €




Mit diesen Persönlichkeiten:

Albert Baur, Karl August Otto Boettger-Seni, Gerhard Dorbritz, Henning von Falkenreder, Christian August Freyberg, Peter Händler, Klaus Heckert, Regine Hildebrandt, Dr. Fritz Horst, Hans-Jochen Kehrl, Heinz Kietzmann, Hans Klakow, Vera Koldova, Richard Koreuber, Anneliese Krolzig, Günter Krolzig, Dr. Paul Krüger, Heinrich Kühne, Werner Leisegang, Johann Adolarius Papenius, Erwin Penner, Hans Queling, Heinrich Rau, Ivan Rebroff, Willi Schemel, Walter Schian, Alfred Schirge, Annemarie Schmidt, Elly Schürmann, Manfred Stolpe, Rudolph von Stülpnagel, August Trinius, die von Tschirschkys, Heinrich Tüpke, Helene Tüpke-Grande, Martin von Waldenfels.



Helga Kästner (Hrsg.)

Unvergessen in Belzig

Teil 5





ISBN 978-3-947674-48-0

Hardcover, 92 Seiten

mit 106 farbigen Abb., 21,00 €



Mit diesen Persönlichkeiten: 

Auguste Viktoria, Dr. Carl Johann Brandt, Walter Bullert, Karl Josef Erbs, Johann Carl Erler, Ernst Wilhelm Fähndrich, Lew Goldenko, Gustav II. Adolf, Irene von Preußen, Anna Joneleit, Martha Kallusky-Winkler, Markus und Mathilde Kappel, Johann Gottlob Kern, Peter Kiep, Paul Klose, Paul Koehler, Egbert Lammers, Paul Lange, Alexander Mallwitz I., II. und III., Dr. Herbert Mischkowski, Willi Mommer, Felix Theodor Mühlmann, Richard Muth, Georg Hellmuth Neuendorff, Paul Quade, Reimer & Körte Architekturbüro, Fritz Reuter, Carl Teike, Ulrich Wegener, Wilhelm II., Adam Friedrich Zürner.



Helga und Günter Kästner

Unvergessene Belziger

Teil 4


ISBN 978-3-947674-36-7

Hardcover, 124 Seiten

mit 134 farbigen Abb., 24,90 €


Mit diesen Belzigern:

Antonius von Seelen, Ernst Moritz Arndt, Gustav Balzer, George Blake, Professor Dr. Bernhard Brandt, Johann Friedrich August Clar, Friedrich Collien, Wilhelm Dilich, Dr. phil. Friedrich Dorno, Christian August Gottlob Eberhard, Johann Christoph Eilers, Theodor Ferdinand von Einem, 
Edmund Koch (Piet van Eyk), Friedrich Carl August Freiherr von Freyberg, die Fugmanns, Karl Gems, Eugéne Godard, Moritz Goltze, Charlotte Gröning, Prof. Dr. Reinhold Grundemann, Prof. Dr. Joachim Herrmann, Prof. Dr. Konrad Keilhack, Ernst August Eduard Klemming, Dr. Helga Kroening, Hans Krückeberg, Thea Labes, Roger Loewig, Maximilian Meichßner, Christian Ernst Mussigk, Gerhard Olbrich, Ludwig Persius, Gottlob Ludwig Rabenhorst, Friedrich August und Carl Gottlieb Reissiger, Gerhard Johann David von Scharnhorst, Alfred Schmidt, Samuel Selfisch, die Nachkommen des Samuel Selfisch, Traugott August Seyffarth, Antonie Stemmler, Jacob Wächtler, Graf Ludwig Adolph Peter zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, die Strauchenbruchs


  Helga Kästner

Chronik der Stadt Bad Belzig

1945 - 1960


ISBN 978-3-947674-26-8

248 Seiten, Festeinband

Mit 238 Abb. / Preis: 20,00 €


Die Reihe der Chroniken für Bad Belzig wird hier fortgesetzt mit den Jahren 1945 bis 1960. Bedacht werden die großen und die kleinen Ereignisse dieser Jahre.

In Borne wurde einem Bauern über die Weihnachtsfeiertage aus der Speisekammer ein geschlachtetes Schwein gestohlen. Die Spur führte zu einem ehemaligen Kutscher des Bauern nach Potsdam. Bei einer Hausdurchsuchung wurde das Diebesgut gefunden und dem Bauern ausgeliefert (18.1.1948).
Das Landeskriminalamt teilt mit, dass Tiere, die bei der Viehzählung verschwiegen werden und meist eigensüchtigen Zwecken dienen oder dem schwarzen Markt zugeführt werden, beschlagnahmt werden. Bei besonders groben Verstößen kann 
Bestrafung mit Gefängnis bis zu 15 Jahren, in besonderen schweren Fällen mit dem Tode erfolgen (25.1.1948).

Bärbel Kraemer & Fritz Moritz:

  Lühnsdorf - ein Dorf schreibt Geschichte

Teil 4

Die Landwirtschaft 


ISBN 978-3-947674-33-6, 192 Seiten,  

mit 89 Abb., Softcover, 14,00 €


Der vierte Band der Chronik des Dorfes Lühnsdorf im Hohen Fläming beschäftigt sich mit der Existenzgrundlage des Dorfes, der Landwirtschaft. Dabei wird der Fokus von den Anfängen im 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart gerichtet. Die Geschichte der Landwirtschaft wird mit 89 Fotos und Dokumenten ausführlich bebildert.



Bärbel Kraemer & Fritz Moritz:

  Lühnsdorf - ein Dorf schreibt Geschichte

Teil 3

Die Werdermühle 


ISBN 978-3-947674-09-1, 136 Seiten,  

mit 81 Abb., Softcover, 12,00 €


Der dritte Band der Chronik-Reihe zum Flämingort Lühnsdorf beschäftigt sich mit der Werdermühle - vom Beginn als Wassermühle im Jahre 1377 bis zur heutigen Forellenzucht-Anlage. 


Helga und Günter Kästner

Unvergessene Belziger

Teil 2


ISBN 978-3-941175-95-2

Hardcover, 128 Seite

mit 135 farbigen Abb., 24,90 €


In diesem 2. Teil der "Unvergessenen Belziger" wurden Beiträge von und über Belziger zusammengestellt, die den 2. Weltkrieg überlebten. Darunter: Minister Willi Georgino, Heimatforscher Walter Kuhlmey, Schriftsteller Walter Nichelmann, Chefarzt Dr. Helmut Stahr, Pfarrer Erich Tschetschog, Lehrerin Inge Weichert.

   

 Bärbel Kraemer & Fritz Moritz:

  Lühnsdorf - ein Dorf schreibt Geschichte


Teil 2


ISBN 978-3-941175-77-8

Softcover, 132 Seiten, 12,00 €


Im 2. Band der Chronik von Lühnsdorf im Hohen Fläming stehen u.a. diese Themen im Mittelpunkt: Freiwillige Feuerwehr, historische Bräuche, Schatzfund, Schulzenamt, Jagd.

 

   

Helga und Günter Kästner: 

Chronik der Stadt Bad Belzig 

1934 bis 1945

 

ISBN 978-3-941175-66-2

Hardcover, 268 Seiten, 24,90 €

 

Auf 268 Seiten mit 350 Abb. beschreiben die Autoren, was für die Stadt Bad Belzig im Hohen Fläming in der Zeit des Nationalsozialismus prägend war. Nicht fehlen durften auch "die kleinen Dinge am Rande", z. Bsp.: "Spinnstoff und Schuhsammlung: Vom 23. Mai bis 12. Junifindet die nächste Sammlung statt, sie unterscheidet sich von den bisherigendurch zwei Momente, fürs erste muss jetzt im Zeichen des totalen Krieges aus jeder Haushaltung an Lumpen, alten Kleidern, Wäsche, Teppichen, Gardinen, alten Schuhen abgegeben werden, was über einen normalen Bestand noch vorhanden ist.

Der totale Krieg verlangt nun einmal erhöhte Opfer und außergewöhnliche Anstrengungen und die Sicherung des Spinnstoffbedarfes ist nun einmal notwendig, um auch auf dem Bekleidungssektor den Krieg gewinnen zu helfen.

Man muss diesmal etwas tiefer hineingreifen und sich von Sachen trennen, für die man noch Verwendung hätte. Jeder Spender erhält eine Bescheinigung ausgestellt"

Bärbel Kraemer

800 Jahre Damelang

Erlesenes und Erzähltes

 

Band I1 zum Jubiläum 1215 - 2015

120 Seiten, Hardcover, Preis: 14,90

ISBN: 978-3-941175-67-9

 

Chronik von Damelang im Hohen Fläming, mit den Schwerpunkten: Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr, der LPG "Wiesengrund", Denkmal für die Gefallenen, alte Sitten und Gebräuche, Aberglaube und Hexerei.

 

Paul Krüger:

Die Hügel heißen bei uns Berge


Erinnerungen eines Wiesenburger Stellmachermeisters (1898-1987)


184 S. Hardcover, Preis: 14,90 €

ISBN 978-3-941175-63-1


Aus dem Inhalt: Schloss und Park der Wiesenburger Herrschaft, Wiesenburg nach 1900, Gasthäuser und das Vereinsleben, Arbeiterbewegung und Erster Weltkrieg, Zweiter Weltkrieg und Nachkriegszeit, Handwerk und Gewerbe, Feld und Wald, Land und Leute. Anhang: Aus der Fotosammlung von Anselm Schönfeld.

 

 

Sabine Zurmühl u.a.:

800 Jahre Lotzschke / Lehnsdorf

Chronik eines Dorfes im Fläming

 172 Seiten Hardcover, Preis: 19,90 €

ISBN 978-3-941175-61-7

 

Chronologische Darstellung der Dorfgeschichte von der Ersterwähnung bis zur Gegenwart, mit einem Querschnitt über das Dorfleben durch die Jahrhunderte und der Geschichte der Häuser des Ortes mit ihren Bewohnern von der Gründung bis heute. Mit 219 hist. Abb.

 


 

Bärbel Kraemer

800 Jahre Damelang

Erlesenes und Erzähltes

 

Band 1 zum Jubiläum 1215 - 2015

148 Seiten, Hardcover, Preis: 14,90

ISBN: 978-3-941175-60-0

 

Chronik von Damelang im Hohen Fläming, mit den Schwerpunkten: Das Dorf im 30-jährigen Krieg, die Brände im Ort, Kirche, Grundbücher, Schulzengut, Teerofen, Kindergarten, Forsthaus. 

 

 

Ruth Ritter & Bärbel Kraemer:

Vergangenes aus Sandberg und Belzig

in Bildern / Teil 2

 

114 historische Fotos und Ansichtskaten mit Erläuterungen.

 

ISBN: 978-3-941175-53-2, 112 Seiten,

Hardcover, Preis: 16,90 € 

 

 

Helga und Günter Kästner:

Chronik der Stadt Bad Belzig 

1871 bis 1893

 

ISBN 978-3-941175-58-7, 208 Seiten,

19,90 €

 

Auf 208 Seiten mit über 250 Abb. beschreiben die Autoren, was für die Stadt Bad Belzig im Hohen Fläming von 1871 bis 1893 prägend war. Nicht fehlen durften auch "die kleinen Dinge am Rande", z. Bsp.: "7 ½ Uhr wurde an dem schon betagten Kürschnermeister Mietzsch ein Straßenraub verübt. Er war mit seinem mit zwei Hunden bespannten Hundewagen die Lüssower Straße entlang gefahren, da wurde ihm plötzlich von zwei Männern ein Sack über den Kopf gezogen und der Hals zugeschnürt. Seine Barschaft, die zum Einkauf von Fellen gedacht war, wurde ihm gestohlen." (31.12.1881)

Helga und Günter Kästner:

Chronik der Stadt Bad Belzig

1894 bis 1909

 

208 Seiten, Hardcover, Preis: 19,90 € 

ISBN: 978-3-941175-34-1 / 2. Auflage

 

Auf 208 Seiten mit über 200 Abb. beschreiben dieAutoren, was für die Stadt Bad Belzig im Hohen Fläming von 1894 bis 1909 prägend war. Nicht fehlen durften auch "die kleinen Dinge am Rande", z. Bsp.: „Ein Radfahrer fuhr am Mittwochabend in schnellem Tempo durch die Große Wiesenburger Straße, ohne Licht an seinem Rad entzündet zu haben. Er blieb unerkannt – sonst wäre ein Strafmandat angebracht.“ (1896) 

  

Helga und Günter Kästner:

Chronik der Stadt Bad Belzig

 1910 bis 1921

 

ISBN: 978-3-941175-41-9, 204 Seiten, Hardcover, Preis:19,90 €

 

Auf 204 Seiten mit über 200 Abb. beschreiben die Autoren, was für die Stadt Bad Belzig im Hohen Fläming von 1910 bis 1921 prägend war. Nicht fehlen durften auch "die kleinen Dinge am Rande", z. Bsp.: "Pfingstsonnabend schlug der Blitz in eine Scheune in der Viktoriastraße ein, sprang ab und erschlug den Hofhund, sonst war kein Schaden angerichtet." (17.05.1910)

Helga und Günter Kästner:

Chronik der Stadt Bad Belzig

1922 bis 1933

 

ISBN: 978-3-941175-48-8, 216 Seiten, Hardcover, Preis:19,90 €

 

Auf 204 Seiten mit über 200 Abb. beschreiben die Autoren, was für die Stadt Bad Belzig im Hohen Fläming von 1922 bis 1933 prägend war. Z. Bsp.: "Ein Pfund Butter kostet in Berlin schon eine Million bis 1.260.000 Mark. Ein Pfund Brot wird auf 15.000 Mark gesetzt, weil auch der Zentner Kohle schon 760.000 Mark kostet." (1923) "Nacktbaden in den Belziger Teichen: Nackte Personen sieht man zuweilen von der Straße aus in Kirstens Ziegeleiteiche hineinspringen ..." (1925) 


Helga und Günter Kästner:

Bad Belzig und seine Flämingdörfer

auf historischen Ansichtskarten

 

ISBN: 978-3-941175-39-6, 88 Seiten,

Hardcover, Preis: 16,90 €

 

Ansichtskartenbildband mit historischen Abbildungen von Bad Belzig, Bergholz, Preußnitz, Borne, Klein Glien, Lüsse, Kuhlowitz, Hagelberg, Weitzgrund, Lütte, Dippmannsdorf, Ragösen, Fredersdorf, Neschholz, Verlorenwasser, Lübnitz, Groß Briesen, Werbig, Hohenspringe, Schwanebeck, Klein Briesen. Aus dem Fundus von Rainer Pahlke.


Friedrich Dorno: 

Der Fläming und die Herrschaft Wiesenburg 

 

Softcover, ISBN 978-3-941175-14-3 / 14.00 €

 

Nachdruck der gleichnamigen Dissertation aus dem Jahre 1914. Bei der Sanierung der Belziger Drogerie in der Straße der Einheit stießen die Bauarbeiter auf einige alte Handschriften und Bücher. Ein Teil der Schriften stammte aus dem Nachlass des Autors Friedrich Dorno. Das handgeschriebene Manuskript der Dissertation Friedrich Dornos und sein Tagebuch aus den Jahren 1910/1912 hatte seine Schwester Käthe in einem Mauerfach ihrer Wohnung aufgehoben.

Friedrich Dorno: 

Aus meiner Flämingheimat strömt doch all meine Kraft 

Ein Studenten-Tagebuch Belzig/Berlin 

(1910 bis 1912)

 

Softcovcer, ISBN 978-3-941175-12-9 / 9,90 €

 

"Die Wanderung von Brück nach Belzig längs der Bahn war sehr schön. Streckenweise Sandhügel und Kiefern, auf die die Sonne brannte, eine auf den ersten Blick trostlose und dennoch schöne Einsamkeit. Dann weiter fruchtbare Felder, auf denen schon die Mandeln standen, umsäumt von dunklem Nadelwald. Sommerwolken darüber, das Hüh und Brr des Pflügers. Bäche lassen saftiges Grün aufsprießen, verschwiegene Teiche, von Felsen umragt, sehen dich düster an. Dann erscheint im Tal ein graziöser Kirchturm und links von ihm, ernst, massiv, der alte Butterturm. (Tagebuch Friedrich Dorno, 19. Juli 1910) - Friedrich Dorno, geb.1889 in Belzig, Gymnasium in Wittenberg, studierte in Freiburg i. Br., Berlin, Kiel und München. Seine Schwerpunkte waren Geschichte, Germanistik und Geographie.


Bärbel Kraemer & Helga Kästner 

Nach Locktow lockts mich doch! 

 

ISBN: 978-3-941175-47-1, 120 Seiten, 

Softcover, Preis: 11,00 € 

 

 Der Mörzer Lehrer Krüger schrieb vor etwa 70 Jahren sein Wissen zur Ortsgeschichte Locktows auf. Ungefähr zur gleichen Zeit machte Lehrer Schneck aus Belzig seine Entdeckungen beim Wandern durchs Dorf. Der Schriftsteller Boettger-Seni hat für den Heimatkalender Land und Leute und so auch Locktow erkundet. Ein Briefwechsel des Mörzer Pfarrers Grundemann (Seelsorger auch für die Locktower Gemeinde) mit der Königlichen Regierung in Potsdam wegen einer Brücke über die Plane stammt bereits aus den70er Jahren des 19. Jahrhunderts und wird im Brandenburgischen Landeshauptarchiv bewahrt, wo ihn Helga Kästner aufspürte. - Wiederum 50 Jahre älter ist ein Erbpacht-Vertrag über die Planefischerei, am gleichen Ort von Vera Moritz entdeckt und von ihr übertragen. Den Lebensbericht des Pfarrers Grundemann steuerte Ruth Ritter (Bad Belzig), Urenkelin Grundemanns, bei. Und Ralf Ehle (Brück) forschte in den Kirchenbüchern über die Locktower Schmiedefamilie. Der Historiker Dr. Matthias Helle schöpfte aus den ältesten Zeugnissen über das Dorf. Bärbel Kraemer (Schwanebeck) trug Material zur Mühle und Kirche in Locktow zusammen. Sie  wertete das Zauch-Belziger Kreisblatt und den Belziger Stadt- und Landboten aus. Helga Kästner schrieb die Kirchen- und Grundbücher ab, um diese Informationen gemeinsam mit den Locktowern den heutigen Besitzern zuzuordnen.

 


Bärbel Kraemer: 

Grubo und Welsigke im Wandel der Zeit

 

ISBN:978-3-941175-28-0 / 10,00 €

 

Grubo und Welsigke sind zwei Dörfer im Hohen Fläming, die auf eine lange Geschichte zurückblicken können. Grubo, 1388 erstmals erwähnt, und Welsigke,1487 zum ersten Mal genannt, werden hier in einem historischen Abriss beschrieben. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Geschichte der einzelnen Häuser und ihrer Bewohner durch die Jahrhunderte. 80 meist historische Fotos ergänzen den Band.

 Bärbel Kraemer & Ruth Ritter: 

Geschichten aus der Altstadt von Belzig 

 

ISBN: 978-3-941175-46-4, Teil 1

108 Seiten, Preis: 12,00 €

 

Auf einer ersten Wanderung durch Teile der Altstadt von Bad Belzig im Hohen Fläming werden die einzelnen Häuser mit ihren Bewohnern vom Beginn der Aufzeichnungen bis heute beschrieben. Schwerpunkt dieses ersten Teils: Korns Garten, die Wallstraße, die Mauerstraße, der Belziger Bach, die Hirtengasse und die Töpferstraße. 65 historische Abb. ergänzen den Text.